Corporate Identity und Corporate Design

Häufig werden die Bereiche Corporate Design (CD) und Corporate Identity (CI) getrennt voneinander betrachtet. Dabei ist das Corporate Design ein wesentlicher Bestandteil der Corporate Identity und bestimmt diese durch festgelegte Designregeln mit. Der englische Begriff „Corporate Identity“ bedeutet ins Deutsche übersetzt „Unternehmensidentität“ und verrät im Groben, was sich dahinter verbirgt. „Corporate Identity“ und „Unternehmensidentität“ beschreiben zwar zunächst die Identität eines Unternehmens, jedoch ergeben sich daraus jeweils unterschiedliche Handlungsimplikationen.

In diesem Blogbeitrag erklären wir euch, was die Unternehmensidentität von der Corporate Identity unterscheidet und welche Rolle das Corporate Design dabei spielt.

Unternehmensidentität: Wer bin ich?

Bei der Unternehmensidentität geht es erst einmal um das Selbstbild, das ein Unternehmen von sich hat. Das umfasst zum Beispiel, wofür das Unternehmen steht und welche Werte es vertritt. Das Unternehmen stellt sich also die Frage: Wer bin ich und wer möchte ich sein? Genau hier knüpft der Begriff der Corporate Identity an, der – ähnlich wie der Begriff der Unternehmensidentität das Selbstbild eines Unternehmens beschreibt. Allerdings hängen an der CI zusätzliche Maßnahmen und Strategien, die zur Erreichung des gewünschten Selbstbildes notwendig sind. Ein lokales Unternehmen strebt beispielsweise ein anderes Auftreten an als ein Unternehmen, das Mitarbeiter:innen und Standorte auf der ganzen Welt besitzt. Dementsprechend müssen die Marketingmaßnahmen nicht nur an Werte und Prinzipien angepasst werden, sondern auch an weitere Kriterien wie Größe, Branche oder Marktposition. Hinter der Corporate Identity steckt also eine geballte Ladung Strategie, deren ordentliche Planung wichtig für das Auftreten eines Unternehmens ist.

Corporate Design kommuniziert Corporate Identity.

Zur Corporate Identity zählt also nicht nur das Selbstbild eines Unternehmens, sondern auch alle Marketing- und Kommunikationsstrategien, die zur Erreichung dieses Selbstbildes notwendig sind. Man kann also sagen:

Corporate Identity = Selbstbild eines Unternehmens + Kommunikations- und Marketingstrategien Unternehmensidentität = Selbstbild eines Unternehmens

Zur Corporate Identity gehört neben der Corporate Communication, dem Corporate Behaviour und der Corporate Culture auch das Corporate Design. Ein gut durchdachtes Corporate Design beginnt mit dem Logo, spiegelt sich auf den Visitenkarten, Kugelschreibern und der Mitarbeiterbekleidung wider und reicht bis ins Interieur eines Unternehmens. Es zieht sich durch alle Unternehmensbereiche und kommuniziert mit gestalterischen Mitteln die Corporate Identity. Es ist deswegen besonders wichtig, da es als Aushängeschild eines Unternehmens für einen stimmigen, professionellen Gesamteindruck sorgt. Nicht selten wird das Corporate Design bis ins kleinste Detail ausgetüftelt, um ein Unternehmensbild zu erzeugen, an das potenzielle Kunden gerne denken.

Im Gesamtpaket entscheiden das Corporate Design und die Corporate Identity nicht nur über das Ansehen eines Unternehmens, sondern auch über dessen wirtschaftlichen Erfolg.

Quellen: https://www.ionos.de/
Carsten Pohlmann via marketinginstitut.biz https://www.marketinginstitut.biz/blog/corporate-identity/

Foto: Adobe Stock/peterschreiber.media – stock.adobe.com

Scroll to Top